Berichte aus der Kolpingsfamilie
Kolpingsfamilie Glonn
< 2002: Herbstausflug 2002
Zurück zur Übersicht
> 2002: Renovierung des Josefstüberls

Nikolausdienst 2002
für "Klasse 2000" und Haunersches Kinderspital
Auch heuer hatte die Kolpingsfamilie Glonn wieder einen Nikolausdienst für die Glonner Familien organisiert. Am 05. und 06. Dezember besuchten die Nikoläuse Stefan Riedl, Hans Oswald, Hannes Zeller und Thomas Huber über 50 Familien in Glonn und Umgebung. Begleitet wurden sie von den Krampussen Michael Gerer, Michael Frey und Steffen Kronberg.
Der Reinerlös in Höhe von 560 Euro geht heuer zu gleichen Teilen an das Haunersche Kinderspital in München und an das Schulprojekt “Klasse 2000” (siehe unten) an die Glonner Volks- und Hauptschule.



Klasse 2000

Auch die Klasse 1a der Grundschule in Glonn kann am Gesundheitsförder- und Suchtvorbeugungsprogramm „Klasse2000“, dank der Patenschaft von Kolping Glonn, ab diesem Schuljahr teilnehmen.
Klasse2000 begleitet die Kinder vom 1. bis zum 4. Schuljahr. Lehrer und besonders geschulte Gesundheitsförderer führen pro Schuljahr bis zu 12 Unterrichtseinheiten durch.
Klasse2000 will dazu beizutragen, dass Kinder sich zu stabilen Persönlichkeiten entwickeln, die ihr Leben ohne Suchtmittel bewältigen können. Dabei arbeitet das Programm nicht mit dem erhobenen Zeigerfinger oder mit Abschreckungsmethoden. Klasse2000 kombiniert Wissensvermittlung, z.B. über die Funktionen des Körpers und gesunde Ernährung, mit Persönlichkeitsentwicklung. Der Unterricht soll den Kindern Spaß machen, ihre positive Einstellung zur Gesundheit fördern und all jene Faktoren stärken, die der Entstehung von Sucht entgegenwirken. Dazu dienen z.B. Übungen zur Körperwahrnehmung, zur Stärkung von Selbstwertgefühl und sozialer Kompetenz. Besonders wichtig ist es, dass Kinder lernen, sich dem Gruppendruck Gleichaltriger zu widersetzen und sich trauen, „Nein“ zu sagen. Darüber hinaus fördert Klasse2000 das gemeinsame Engagement von Eltern, Lehrern und Schülern für eine gesundheitsfördernde Umwelt in der Schule.
Die positive Wirkung von Klasse2000 ist wissenschaftlich belegt. Klasse2000-Kinder hatten am Ende der 4. Klasse seltener geraucht als Kinder, die nicht an dem Programm teilgenommen hatten (25% gegenüber 32%), und sie rauchten deutlich seltener regelmäßig (1,5% gegenüber 3%). Besonders wichtig ist dieser Erfolg auch deshalb, weil wissenschaftlich ein Zusammenhang zwischen Suchtentstehung und einem frühen Zeitpunkt des ersten Nikotinkonsums erwiesen ist.
Klasse2000 finanziert sich ausschließlich über Spenden. Die Teilnahme einer Klasse kostet pro Schuljahr 280 €, dieser Betrag wird von Paten getragen. Als Paten engagieren sich Eltern und viele Privatpersonen, Firmen, Institutionen und Vereine wie die Kolpingfamilie Glonn.
Weitere Informationen erhalten Sie von Renate Schneider, der regionalen Koordinatorin von Klasse2000 unter der Telefonnummer 089 / 6904194 oder vom Klasse2000-Team in Nürnberg Telefon 0911 / 3983407 oder im Internet unter www.klasse2000.de.


Zurück zum Seitenanfang · Zurück zur Übersicht